Die Geschichte des RS 1000 begann Ende der sechziger Jahre.
Änderungen im internationalen Motorsportreglement führten dazu, daß die DDR keine wettbewerbsfähigen Fahrzeuge mehr hatte. Heinz Melkus, erfolgreicher Motorsportler und Rennfahrzeugbauer, kam auf die Idee einer nationalen GT Klasse, deren Resultat der RS 1000 war.
Wie er entstand erfahren Sie auf den folgenden Seiten:

 

Heinz Melkus unterstützte uns dankenswerter weise bei der Gestaltung dieser Seite.

Im Oktober 2007 stellten Peter und Sepp Melkus das 1:4 Modell des neuen
RS 2000
auf dem Sachsenring vor.

Mehr unter Veranstaltungen.